Ist Moria ein Codewort für den Kindermord-Kult?

Schon mal etwas von Moria gehört? So nannten sie das Auffanglager für Migrations-Kinder auf der Insel Lesbos. Es ist aber auch ein biblisches Wort eines biblischen Ortes, aus den allerersten Anfängen der sich selbst, so gerne nennenden: „Kinder Abrahams“. Moria ist das Land, in dem Abraham seinen Sohn opfern sollte, aber noch viel, viel mehr. Bei Tolkiens Herr der Ringe, ist Moria die verlassene Stadt der Zwerge, wo die Menschen fressenden Orks hausten und ein gehörnter Dämon Gandalf mit ihm in die Tiefe riss. Das erinnert an Geschichten, von denen wir dieses Ostern hörten über Deep Underground Millitary Bases, abgekürzt DUMBs. Selbst über solche Minatauren gab es zu der Zeit auf Youtube Zeugenberichte, natürlich aber nur aus dritter Quelle.

Mose1 22. Nach diesen Geschichten versuchte Gott Abraham und sprach zu ihm: Abraham! Und er antwortete: Hier bin ich. (Hebräer 11.17) (Jakobus 1.12) 2 Und er sprach: Nimm Isaak, deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, und gehe hin in das Land Morija und opfere ihn daselbst zum Brandopfer auf einem Berge, den ich dir sagen werde

Verheißung der Entstehung des abrahamitischen „Judentums“

Der Engel des Herrn (der Heilige Geist) hielt Abraham kurz vor dem Opfer jedoch ab, und für die gelungene Prüfung im Glauben, die Entstehung der Abrahamiten verheißen.

   15 Und der Engel des HERRN rief Abraham abermals vom Himmel 16 und sprach: Ich habe bei mir selbst geschworen, spricht der HERR, weil du solches getan hast und hast deines einzigen Sohnes nicht verschont, (Hebräer 6.13) 17 daß ich deinen Samen segnen und mehren will wie die Sterne am Himmel und wie den Sand am Ufer des Meeres; und dein Same soll besitzen die Tore seiner Feinde; (1. Mose 13.16) (1. Mose 15.5) (1. Mose 24.60) (Hebräer 11.12) 18 und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, darum daß du meiner Stimme gehorcht hast

1.Mose 22

2016 verschwanden fast 9000 „importierte“ Kinder aus Moria, allein in der BRD, spurlos.

Nach offiziellen Angaben der BRD-Behörden, an die EU gemeldet, über 8000 vom Erboden verschluckte Migrantenkinder 2016. Wo sind sie hin? In der BRD können sich unbegleitete Kinder nicht verstecken. Also wo sind sie? Wieso nennt man solch ein Lager für Kinder überhaupt Moria?

Es gibt noch mehr Hinweise über Moria in dem Zusammenhang, ein Zigeunerlied auch bei ihnen ist der Kult bekannt. In ihm wird der Tod einer 2-jährigen Tochter bejammert. Das Video ist mit eindeutigem Bildmaterial hinterlegt, also „man“ weiß worüber gesungen wird. Würde man länger suchen gäbs sicher noch einige Ergebnisse mehr.

Der Text von Mori Shej in english:
Oh daughter (Translation)You are only just one-year-old,Little, tiny dear daughter,You are chattering to me,Little, tiny dear daughter.Oh daughter, my dear tiny baby,Alalala…..Oh daughter, my dear tiny baby,Alalala…..I’ll buy some gold jewels for you,Dear tiny daughter,All the gold jewels in the world,Dear tiny daughter.Oh daughter, my dear tiny baby,Alalala…..Oh daughter, my dear tiny baby,Alalala…..God bless my daughter,My tiny baby,My tiny baby,My beautiful Sabina.Oh daughter, my dear tiny baby,Alalala…..Oh daughter, my dear tiny baby,Alalala…..

9000 Kinder spurlos verschwunden, wozu braucht das BRD-Freimaurer-Regime also neue Kinder aus Moria? Und würden die Armen kommen wollen, ahnten sie was sie erwartet? Wohl kaum!


Kein Kannibalismus?

Gemäß Talmud-„Recht“, wäre es zudem kein Kannibalismus Heiden-Kinder zu fressen.

Die Grünen fressen Kinder?

Nur Commedy? Bloß wo sind die Kinder dann?

Warnung -> Compact, Schachtschneider die Freimaurerei und Friedensvertrag!

Welches Volk der Erde hat schon eine diabolische Lüge, bereits in der Präambel seines angeblich konstitutionellen Gesetzes stehen, eine diabolische Lüge die sich im selben Satz auf Gott beruft?


„Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

Präambel Grundgesetz seit 1990


Diese Lüge ist vor aller Welt eine Verhöhnung der Deutschen, und zwar durch die Freimaurerei, denn Logen haben Grundgesetze, von dort stammt das Wort! War jemand bei der Wahl einer konstitutionellen Versammlung dabei, aus dem Volk, die ein konstitutionelles Gesetz entworfen hätte, um sie dem Volk zur Ratifizierung vorzulegen und so einen Staat zu konstitutionieren und seine Staatsorgane aus dem Willen des Volkes zu schaffen? Gab’s das? Die Präambel ist so diabolisch wie sie sich nur Freimaurer ab dem 30° Kinderfressergrad der Freimaurerei ausdenken können, und sagt eindeutig: LEUTE ALLES WAS IN DIESEM BUCH STEHT IST LÜGE! Deutscher Delegationsleiter Carlo Schmidt, erzählte den Deutschen noch was das Grundgesetz ist. Die „deutsche“ Delegation die mit den Alllierten das Grundgesetz entwarf, wurde „willkürlich“ von den Alliierten berufen, willkürlich in Anführungsstrichen, weil es Freimaurer waren, die daran teilnahmen in der Villa Rothschild.

Wer beschäftigt sich aber schon damit, in einem Gebiet, in dem alle Richterstühle von Freimaurern besetzt sind, niemand in Kunst & Kultur ohne Freimaurerweihen erfolg haben darf, jeder Professor, mittelständische Industrielle, Parlamentarier und Schmierenjournalist ein Freimaurer der Logenpresse ist? Niemand kommt darauf, all dem hinterher zusteigen, in der künstlichen Gefängnis Welt der Gedanken und Redeverbote, die wir eben nicht zu Genüge kennen, da wir so Gehirn gewaschen sind, das wir die Denkverbote nicht mal mehr erkennen.

Die Farbe der Freimaurerei ist rot, Freimaurer sehen sich als konvertierte „Priester des salomonischen Tempels“ ihre Herren (geheime Väter der Freimaurerei) und Bundesbrüder sind die Rabbis der Talmud-Juden. Freimaurer legen sich bei ihrer Abstempelung in einem Sarg, um symbolisch als Deutsche, Spanier, Franzosen, Schweden, Briten etc zu sterben und als „Juden“ wieder geboren zu werden. Warum ist die Farbe der Freimaurerei aber rot? Die Antwort findet man in der Bibel, im Buch Josua Kapitel 2, indem die Hure Rahab, ihre Stadt und ihr Volk verrät aus Angst vor den „Juden“ und ein rotes Tuch, als Erkennungszeichen vor der Vernichtung der Juden verabredet wurde. Das ist der Bund, der Bundesrepublik. Sehen wir hier in diesem Video von Compact oder der Zeitschrift überhaupt einen roten Punkt?

Weil die BRD, seit 1990 eben nicht souverän ist, noch Hoheitsrechte durch die Alliierten hat, kein konstitutionelles Gesetz durch das Volk hat, ist die BRD völkerrechtlich, reines Anarchie Land. So haben Bush, Gorbatschov, Kohl und Genscher die BRD zielgenau eingerichtet. So ergibt es Sinn, als Kanzler Schröder öffentlich polemisch prahlte: Ich regiere Deutschland nur mit BamS und Tagesschau“! Die BRD ist aber kein Anarchie-Gebiet im Sinne des Talmuds, da jeder Richter der BRD ein Freimaurer ist, sein muss, aufgrund der sieben noachidischen Gesetze, der Talmud-Rabbiner! Diese „Richter“ schwören bei ihrer Abstempelung im Sarg, jedem weltlichen Gesetz ab. Jugendrichterin Kirstin Heisig, starb durch solch einen Strick für den „Ungehorsam“ ihr Buch „Ende der Geduld“ geschrieben zu haben. Ein Buch gegen den auf Hochturen laufenden Migrations-Genozid an den Deutschen!
Überhaupt der so oft benutzte Begriff „Antisemitismus“ ist eine Farce, 70 % der Talmud-Juden weltweit sind deutsche „Juden“, sogenannte Aschkenazis, in den 50ern waren es 90 %. Sie wurden hier unter uns groß, durch Karl dem Großem Schlächter an den Deutschen, der sie hier ansiedelte und ihnen das Sklavenmonopol über nicht „christianisierte“ (katholisierte) Deutsche gab, woraus in den Ostgebieten die Slawen (Sklaven) entstanden. Heute >1000 Jahre später geht es also allenfalls noch um Deutsche gegen Deutsche, so kann man nicht vom Antisemitismus reden, sondern müsste IN JEDEM FALL von Antideutschmus reden.
Aber nun zurück zur „Bundesrepublik“, da kein Richter ein staatlicher Richter ist, unterschreibt auch keiner von ihnen mehr seine Urteile wie es das BRD-Gesetz vor 1990 und Rechtsprechung danach auch noch weiter fordert. Es ist alles ein so unvorstellbarer Betrug, und ein Verderben an der Menschheit das es unvorstellbar ist,.
Seit Trump gibt es Anzeichen dafür, das die Talmud-Juden sich entschlossen haben, es mit der Freimaurerei zu beenden, sublingual wurde es angekündigt, hoffentlich tun sie es und präsentieren diese Huren Rahabs, der Menschheit auf dem Tablett, das wäre enorm gut für sie, denn Gott gibt es, und der hat sich und dem letztem Messias die Heiden als Erbteil erwählt (Psalm 82 6-8). Ein großes Volk, das er zu einem verschmelzen wird gegen eine kleine Gruppe biblisch verfluchter Schrifgelehrter Götzer (z.B. Lukas 11.50, Jesaja 8-10, Offenbarung 11.18). Ich würde mich freuen, wenn die Talmud sich kurz vorm Ziel noch bekehren würden, damit es bei ihnen Überlebende gibt, die nicht im Bann erschlagen werden!

Freimaurer Sprachgebrauch

Freimaurer Sprachgebrauch verdolmetscht von Erich Ludendorff in Vernichtung der Freimaurerei durch Enthüllung ihrer Geheimnisse.

Freimaurer haben ihren eigenen Sprachcode der aufgrund der anders -artigkeit ihrer durch Halacha-Recht gegebenen „Lebenswirklichkeiten“ eine völlig andere Bedeutung hat als man vorerst annimmt. Erich Ludendorff hat dies in seinem oben verlinktem Buch übersetzt.

Wohltat«, »Wohltun« —- ist jede verbrecherische Tat, vor allem jeder Krieg, jeder revolutionäre
Massenmord und einzelne Mord die für die Verwirklichung der Judenherrschaft angezettelt werden.
Darum nannte sich ja auch die Lyoner Loge, die die französische Revolution und damit den« Mas-
senmord an dem blonden Adel Frankreichs herbeiführte, Loge der »Ritter der Wohltäter«.

Vorsichtig sein« — heißt voraussehen, wer den Judenzielen gefährlich werden könnte, um ihn
rechtzeitig zu verfemen, den »Stein aus dem Weg zu räumen«. Die Illuminaten haben in ihren
Geheimsatzungen deshalb angeordnet, daß jede bedeutende Persönlichkeit die ihnen — als Schrift-
steller oder Staatsmann — irgend einmal wegen ihrer Begabung gefährlich werden könnte rechtzei-
tig zu beobachten, zu bearbeiten, und
Wenn sie nicht willig und hörig würde, sofort zu „verfemen“, d.h. durch Verleumdung „unmöglich“
zu machen ist. Die Sowjetjuden werden in Geheimbünden zur »Vorsicht« ermahnt, alle rechtzeitig
zu töten, die ihnen je— später gefährlich werden könnten und jedes Gefühl des Mitleids dabei aus-
zuschalten.

Barmherzig sein« — heißt zu Ehren Jahwehs und so, daß es ihm und den Judenzielen nützlich ist,
von den den Gojim geraubten Schätzen, Almosen an die Beraubten geben und so Judentum und
Freimaurerei mit dem Schleier der Mildtätigkeit schützend vertarnen.

Wahrheit«—— heißt »Gerechtigkeit«, »Gerechtigkeit« aber heißt alles, was dem jüdischen Gesetz
dient und unangenehme Nachwirkung den Verbrechen der Freimaurerei und der Juden fernhält.

M e n s ch e n v e r e d l u n g« heißt Entsittlichung der Gojim und ihre Willfährigmachung zur
Mitarbeit an jüdischen Zielen gegen das arteigene Volk.

Menschheitsziele«, »Ziele der Toleranz und Brüderlichkeit, der Humanität erstreben« —- heißt in
den Völkern jedes Rasse-, Sippe- und Familiengefühl — jedes Artbewußtsein —- jede nationale
Selbständigkeit und Freiheitswillen töten und sie zu einem wehrlosen Menschenbrei umgestalten
der sich willig dem jüdischen Volke beugt, in dem alles andere herrscht als Brüderlichkeit und Hu-
manität sondern nur willenbrechende Gewalt.
Ähnlich ist es mit dem Begriff »Pacifismus«, er führt über Völkermorden hinweg, zur Entwaffnung
der Völker unter der Oberaufsicht einer Exekutivgewalt, die Juda befehligt. — «

Freiheit« —- heißt, zügellose, schrankenlose, skrupellose Tyrannei der Levitenpriester, das Vor-
recht, alles zu tun, was die jüdische Machtgier eingibt.

G l e i ch h eit« —- heißt, die unterschiedslose, vorrechtslose, gleichmäßige Versklavung aller Go-
jim unter den Juden.

Politiktreiben« nennt sich, wenn ein Goj für das Wohl seines Gojimstaates arbeitet. Da der Jude und
Freimaurer aber nur für den jüdischen Weltstaat handeln darf, fallen alle seine Taten nach dieser
Geheimsprache nicht unter den-Begriff »der Politik«. Sie treiben also keine Politik, wenn sie ihren
Zielen dienen, ebenso wie im alten Deutschen Heere keine Politik getrieben wurde«, wenn es va-
terländisch und monarchisch war. Es ist die gleiche Selbstverständlichkeit für Juden und künstliche
Juden; die Gebote Jahwehs zu erfüllen und die Menschen diesen Geboten und Zielen zu unterwer-
fen und nicht minder, daß der »Mann mit der Löwenhaut«, der Feldherr, wohl Judenkriege führen,
aber nie mit dem Worte »Politik«« im Sinne der Arbeit für sein Volk zu tun haben darf. Wird solche Arbeit geleistet, so ist das für den Juden und ihre Hörigen »schlechte Politik« und derjenige, der für das Volk sorgt, »ein schlechter Politiker«.

2.Mose 4.6 Und der HERR sprach weiter zu ihm: Stecke deine Hand in deinen Busen. Und er steckte seine Hand in seinen Busen und zog sie wieder heraus; siehe, da war aussätzig wie Schnee. 7Und er sprach: Tue sie wieder in deinen Busen. Und er tat sie wieder in seinen Busen und zog sie heraus; siehe, da ward sie wieder wie sein anderes Fleisch.

Die jüdisch christlichen Werte sind Slaven!

Bildergebnis für sklave

Wer sich immer gefragt hat was die oft zitierten jüdisch-christlichen Werte sind, findet in diesem kurzen Beitrag die erschöpfende Antwort.

Wir leben leider in einem völligen Lügenpfuhl und das mindestens seit 1500 Jahren, der Pfuhl durch sumpft all unsere Vorstellungen über Zivilisation und Geschichte. Die sogenannte Christianisierung die uns und dem Rest der Welt als Grundstein europäischer Zivilisation verkauft wird, kam mit Völkermord und Gewalt durch Karl „dem Großem“ nach Europa. Die Katholische Kirche war nie christlich im Sinne der Evangelien, sondern scheint von Anfang an ein jüdisches Herrschaftsinstrument römischer Talmud-Juden gewesen zu sein. Bis Martin Luther sie übersetzte war die Lektüre der Evangelien nur katholischen Priester möglich/erlaubt und war sonst als Häresie verboten.

Der Talmud definiert Juden als Juden über das Vorhanden sein einer jüdischen Mutter bis Ur-Urgroßmutter. Das Vorgehen der Talmuds, die in der sogenannten Diaspora auch zur Zeit Roms bereits einen bis nach Asien reichenden Goldhandel aufgebaut hatten, war, das sie ihre Frauen an wohlhabende Nichtjuden verheirateten und einige Generationen später die Nachkommen mit Gold und der Überraschung verblüfften das sie Juden wären. So auch Karl Martell der dann in ganz Europa seine ehemaligen deutschen Stammesbrüder nieder metzelte oder/und jüdischen Sklavenhändlern als Sklaven übergab, daher stammt dann auch das Wort Slave (Grimms Deutsches Wörterbuch). Slaven (Sklaven) waren die Kelten/Germanen/Arier im Osten Europas die von der katholischen Kirche und Martells Schergen nicht erreicht wurden, sie wurden jüdischen Sklavenhändler als Sklaven überlassen, die von Karl das Sklavenmonopol für diesen Sklavenhandel bekommen hatten. Das sind also die Slaven!

Ist das tatsächlich so gewesen?!

Bischoff Agobard schrieb als Zeitzeuge darüber folgendes an Karl Martell:

Auszug aus „Der Sklavenhandel eine Spezialtiät der Juden“

Die jüdisch christlichen Werte liegen also im Osten Europas, es sind die Slaven.