aktualisierte Pressemitteilung der Fachanwaltskanzlei BAHNER vom 3. April 2020

„Pressemitteilung der Fachanwaltskanzlei BAHNER vom 3. April 2020
Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg, kündigt Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung Baden-Württemberg an: Die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung sind eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Dies gilt für alle Corona-Verordnungen der 16 Bundesländer. Insbesondere sind diese Maßnahmen nicht durch das Infektionsschutzgesetz gerechtfertigt, welches erst vor wenigen Tagen in Windeseile überarbeitet wurde. Wochenlange Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote auf Basis der düstersten Modellszenarien (ohne Berücksichtigung sachlich-kritischer Expertenmeinungen) sowie die vollständige Schließung von Unternehmen und Geschäften ohne jedweden Nachweis einer Infektionsgefahr durch diese Geschäfte und Unternehmen sind grob verfassungswidrig.
Denn die vorliegenden Zahlen und Statistiken zeigen, dass die Corona-Infektion bei mehr als 95 % der Bevölkerung harmlos verläuft (oder vermutlich sogar bereits verlaufen ist) und somit keine schwerwiegende Gefahr für die Allgemeinheit darstellt. Dringend in den Blick zu nehmen sind demgegenüber die Risikogruppen der alten Menschen und der Menschen mit Vorerkrankungen (ca. 4,5 % der Bevölkerung): Diese Menschen sind durch geeignete Maßnahmen sowohl der Regierung als auch der Risikogruppen selbst zu schützen: Etwa durch Schleusen vor den Altenheimen, durch Aufklärung der Übertragungswege (nur durch Tröpfcheninfektion), durch Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen sowie insbesondere durch eigenverantwortliche Schutzmaßnahmen dieser gefährdeten Menschen selbst in den Wochen der Epidemie. Das medizinische Personal in Kliniken, Arztpraxen, Altenheimen und Pflegediensten ist mit sämtlichem notwendigen Material zu versorgen, was der Bundesregierung bis heute nicht gelungen ist!
Beate Bahner erklärt, dass sie bis zum Bundesverfassungsgericht gehen werde:
Denn die von der Regierung getroffenen radikalen Maßnahmen der Ausgangs- und Kontaktverbote für 83 Millionen Menschen und die Lahmlegung nahezu der gesamten Wirtschaft über viele Wochen sind weder durch die Entwicklung der Zahlen, noch durch Studien, noch durch bisherige Erfahrungswerte gerechtfertigt. Die wirklich notwendigen Maßnahmen hingegen sind noch immer nicht umgesetzt, wie die vielfältigen Klagen aus Kliniken, Altenheimen und Arztpraxen zeigen. Es braucht ferner mehr Tests bei denjenigen Menschen, die viel Kontakt mit der Risikogruppe haben: Dies sind die Pflegekräfte sowie die Familienmitglieder einschließlich der Kinder, die ihre alten Angehörigen besuchen wollen. Dringend zu testen sind die Mitarbeiter der Supermärkte, die täglich mit hunderten Menschen Kontakt haben.
Es braucht ferner Stichproben bei der Bevölkerung, um die tatsächliche (vermutlich um ein vielfaches höhere) Zahl der Infektionen und damit den tatsächlichen (vermutlich um ein vielfaches geringeren) Prozentsatz der schweren und schwersten Erkrankungen des Corona-Virus zu ermitteln. Der Anteil des tödlichen Verlaufs von Covid19 wurde von Experten mit lediglich 0,1 % ermittelt (dies ist eine Person von 1000 Infizierten und damit vergleichbar mit einer schweren Grippe-Epidemie). Es braucht vorallem dringend die Obduktion der an/mit Corona verstorbenen Menschen, um festzustellen, woran diese meist alten Menschen mit meist vielen Erkrankungen tatsächlich verstorben sind. Es braucht ferner eine redliche Darstellung der Todeszahlen, weil nämlich täglich etwa 2500 Menschen sterben, davon täglich etwa 900 Menschen in Pflegeheimen. In Deutschland sterben jährlich 900.000 Menschen! Es braucht somit endlich ein korrektes wissenschaftliches Vorgehen und eine korrekte Information der Menschen!
Insbesondere muss der Bundesgesundheitsminister Spahn endlich diejenigen – bislang versäumten – Maßnahmen ergreifen, zu denen sein Ministerium ganz aktuell in der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes verpflichtet wurde: Die sofortige Sicherstellung der Versorgung mit notwendigen Medizinprodukten, Labordiagnostik, Hilfsmitteln sowie die Versorgung mit Gegenständen der persönlichen Schutzausrichtung und Produkten zur Desinfektion!
Der seit 70 Jahren einmalige Shutdown, zu dem das Infektionsschutzgesetz ausdrücklich nicht berechtigt, verletzt in gravierender Weise das verfassungsrechtliche Prinzip der Verhältnismäßigkeit und die verfassungsrechtliche Pflicht des Staates zum Schutze der Freiheitsrechte und der Gesundheit der Bürger. Dieses Regierungshandeln zerstört sämtliche Prinzipien unserer Verfassung und unseres Rechtsstaats, den wir noch vor wenigen Monaten mit dem 70-jährigen Bestehen des Grundgesetzes so stolz gefeiert haben.
Beate Bahner: „Ich bin wirklich entsetzt und will mir nicht vorwerfen müssen, als Rechtsanwältin nicht gehandelt und den Rechtsstaat nicht mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigt zu haben! Denn die Folgen des Shutdown für die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Demokratie und insbesondere für die Gesundheit der Menschen werden verheerend sein! “
Die Anwältin fordert: Dieser Shutdown muss sofort beendet werden!
Zur Person:
Beate Bahner ist seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen und Inhaberin der Fachanwaltskanzlei BAHNER in Heidelberg. Sie war dreimal erfolgreich vor dem Bundesverfassungsgericht mit ihren Verfassungsbeschwerden wegen Verletzung der Berufsfreiheit.
Beate Bahner ist Autorin von fünf medizinrechtlichen Fachbüchern und zahlreichen Aufsätzen und Beiträgen. Ihr letztes Buch behandelt das Thema „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“.“

http://beatebahner.de/lib.medien/aktualisierte%20Pressemitteilung.pdf?fbclid=IwAR19bviJtrsKiqtQKDm25MqPWnRu3NuPn0JBqASlygoDfNZbFaSPmptg2x4

Kommentar eines Facharztes – Dr. Jürgen Müller zu Prof Bhakdi

Sehr geehrter Herr Kollege Bhakdi,

als Facharzt für Innere Medizin / Internistische Intensivmedizin / Rettungsmedizin ( Tätigkeit in Deutschland ), der seit mehr als 25 Jahren auch regelmäßig als leichenschauender Arzt tätig ist, stimme ich Ihnen in allen Punkten Ihrer skalpellscharf formulierten Kritik vollumfänglich zu: Der wiederholt grob fahrlässige, desaströse Umgang insbesondere des Leiters des „Robert-Koch-Institutes“ ( „RKI“ ), Herrn Professor Wieler, mit Medizin-Statistik hat – vom zweiten entscheidenden medizinischen Berater der Bundesregierung, Herrn Professor Drosten, im Wesentlichen unkorrigiert gelassen – einen Tsunami der Angst- und Panik in den Köpfen und Seelen der Bevölkerung verursacht, der selbst mit fundiertester und beharrlichster medizinscher Aufklärung kaum noch aufzuhalten ist.

Unerschütterliche, absolut etablierte und bisher niemals in Frage gestellte Grundregeln der Todesursachenfeststellung werden seit „SARS COVID 19“ flächendeckend konsequent völlig ignoriert – konkret bedeutet dies, daß zur DEFINITIVEN Feststellung der eigentlichen Todesursache die Obduktion eines jeden Verstorbenen ZWINGEND durchgeführt werden muß, eine Alternative dazu existiert nicht. So wie der Patient mit einer fortgeschrittenen schweren Lungenerkrankung ( zahlenmäßig führend ist die „COPD“ = Chronic Obstructive Pulmo- nary Disease = Chronisch obstruktive Lungenerkrankung ) – meist – infolge langjährigen Nikotinkonsums durch jeden „banalen“ bakteriellen oder viralen Infekt aufgrund der schweren und ausweichlichen Vorschädigung nicht nur der Lungen, sondern meist auch auch des Herzens innerhalb kürzester Zeit an und in den Abgrund geraten kann. Verstirbt er in diesem Rahmen und wird zuvor z.B. positiv auf „Influenza A/B“, „RSV“ ( „Respiratory Syncytial Virus“ ), SARS-COVID 19″ usw. getestet, dann ist nach unverhandelbaren medizinischen Kritrien – und soweit die Obduktion keine andere Ursache erkennt – als Haupttodesursache die vorbestehende schwere Lungen- und ggf. zusätzliche Herzerkrankung im Leichenschauschein ( „Todesursachenfeststellung“ ) anzugeben – und NICHT (!) der letzte ( infektiöse ) Auslöser der bereits lange vorprogrammierten Katastrophe. Sicherlich ist es für jeden medizinischen Laien auch problemlos nachvollziehbar, daß der – sehr oft vorliegende – Nachweis gleich mehrerer verschiedener viraler/bakterieller Erreger ( „Mischinfektion“ ) zusätzlich das Herstellen eines direkt ursächlichen Zusammenhang EINES spezifischen AUSLÖSERS der klinischen Eskalation dann maximal erschwert bis unmöglich macht.

Verantwortungsvolles ärztliches Handeln ist in einer solchen Situation mit unberechtigter Konstruktion von Pseudokausalitäten nicht vereinbar.

Ich danke Ihnen außerordentlich für den Gebrauch des Adjektives „MARODE“ bei der Beschreibung des Zustandes des italienischen Gesund- heitssystems gerade an den Brennpunkten der Patientenversorgung, nämlich den zentralen Notaufnahmen und Intensivstationen. Auch wenn wir uns in Deutschland seit vielen Jahren ebenso auf einem diesbezüglich äußerst gefährlichen Weg infolge einer rücksichtslosen „Totspar-Politik“ befinden, sind die MEHR ALS MARODEN Verhältnisse in Italien, Frankreich, Spanien, United Kingdom, USA usw. ohne jegliche Konkurrenz DIE absolut plausible Erklärung für die unfassbar dramatischen Zustände in den versorgenden Kliniken – und NICHT eine bisher NICHT bewiesene besondere „Aggressivität“ des „SARS COVID 19“ gegen die Spezies „Mensch“.

Der atemberaubend dämagogische Mißbrauch der argumentativen Totschlagkeule „Wir wollen doch keine italienischen Verhältnisse“ ließe sich problemlos dem Manipulationsinstrumentarium eines totalitären Staates zuordnen – aber niemals würde man dieses Instrument bei der Re- gierung eines freiheitlich-demokratischen Staates wie der BRD vermuten. Die von Ihnen absolut logisch und konsequent vorgeschlagene Durchtestung der gesamten deutschen Bevölkerung auf „SARS COVID 19“ würde exakt das ergeben, was für erfahrene Infektionsmediziner schon seit Wochen feststeht: Die bisher nur zu vermutende enorm hohe Dunkelziffer „SARS-COVID 19“-Positiver ( mit in aller Regel nur milden Symptomen ) würde sich als so hoch darstellen, daß die von Professor Drosten am 01.03.2020 geäußerte ( korrekte ) Prognose, daß sich „mindestens 60-70 % der deutschen Bevölkerung mit „SARS COVID 19″ infizieren werden, nur die diesbezügliche zeitliche Dynamik sei noch nicht exakt vorhersehbar“, sich in der Realität einfach nur bestätigen würde. Dies würde nicht nur – medizinstatistisch absolut korrekt – zu einem freien Fall der Letalitätsrate nach unten ( Verstorbene an einer spezifischen Erkrankung geteilt durch die Anzahl aller diesbezüglich positiv Getesteten mal 100 ) führen, sondern allen bisher getroffenen Maßnahmen der Freiheitsbeschränkung jegliche Grundlage entziehen. Dies ist auch ein „Verdienst“ hemmungslos tolerierter Fasnachtsumzüge, um wenige Wochen später tiefste Einschnitte in absolute Basisgrund- rechte durchzuführen und völlig sinnentleert u.a. weiterhin „Kontaktverfolgung“ zu propagieren, obwohl bereits vor einigen Wochen die „RKI“-eigene Karte der deutschen Landkreise bewies, daß „SARS-COVID 19“ Deutschland von der Nordsee bis zu den Alpen im Rahmen seiner unaufhaltsamen „Welttournee“ bereits erfasst hatte.

Was wir also dringenst benötigen, ist die Rückkehr zum verantwortungsvollen, absolut korrekten Umgang mit Medizinstatistik, zum „gesun- den Menschenverstand und ein SOFORTIGES ENDE der auch bei uns FORTGESCHRITTENEN TOTSPAR-POLITIK AN ALLEN BRENNPUNKTEN DER PATIENTENVERSORGUNG. Dies schließt selbstverständlich die Einrichtungen der Altenbetreuung und -pflege mit ein, in denen viele Tausende rund um die Uhr Schwerst-arbeit zu Hungerlöhnen und menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen verrichten – denn dies bedeutet darüber hinaus selbst bei maximaler Motivation den sicheren Tod basishygienischer, geschweige denn konsequent isolationstechnischer Maßnahmen durch völlig überfordertes Pflegepersonal. Die grenzenlose Verlogenheit der verantwortlichen Politik zeigt sich insbesondere auch darin, jahrzehntelang und bis zum heutigen Tage den „Schutz der älteren Bevölkerung“ durch bewußtes Tolerieren übelster Versorgungsmißstände ( s.o. ) auf das Sträflichste zu mißachten, um diesen dann „plötzlich und unerwartet“ zur eigenen „Herzenssache“ zu erklären.

Drei Punkte zum Schluß: Meine Ausführungen sind NIEMALS als ein Versuch zu verstehen, die Bedeutung des „SARS COVID 19“ für die bestens bekannten und z.B. mit der „Influenza A/B“ absolut identischen Risikogruppen in verantwortungsloser Art und Weise zu bagatellisieren. Selbstverständlich kann „SARS COVID 19“ auch junge, tatsächlich absolut gesunde Menschen schwer, schwerst und auch tödlich betreffen – diese dramatischen Verläufe ereignen sich aber in JEDER jährlichen Influenza-Saison, ohne daß die Öffentlichkeit dies überhaupt wahrnimmt. Die im Zusammenhang mit der sehr starken Grippewelle 2017/2018 genannte Zahl von bis zu 25.000 Toten ist mißverständlich und entspricht NICHT (!) der an das RKI damals offiziell gemeldeten Zahl an in diesem Zusammenhang Verstorbener in Höhe von 1.723 ( siehe Influenza-Bericht 2017/2018 des RKI ). Diese sogenannte „Exzess-Mortalität“ oder „Influenza assoziierte Übersterblichkeit“ ist ein THEORETISCHER SCHÄTZWERT, den das RKI jährlich unter den jeweils aktuellen Gegebenheiten errechnet. Mit besten Grüßen Jürgen Müller, Facharzt für Innere Medizin / Internistische Intensivmedizin / Rettungsmedizin ( dem Lebensalter nach zur statisch am häufigsten von „SARS COVID 19“ betroffenen Gruppe gehörend )

Wissenschaftler & Ärzte über Corona Betrug!

Dieser Blog-Artikel wird ständig aktualisiert, sobald sich neue Experten wagen die Wahrheit zu sagen, womit sie ihre Karriere ohne Frage aufs Spiel in diesem furchtbaren Regime setzen! Videos die noch nicht gelöscht wurden, werden noch über youtube gestreamt, sind aber bereits gesichert.

Sich zu Wort meldende Experten zum Corona Betrug in diesem Beitrag:

Die folgenden Experten mahnen Wissenschaftsbetrug an und monieren politischen Missbrauch des Corona Erregers. Im gleichem Atemzug zu diesem politischen Missbrauch wird auf der angeblich offenen Plattform Youtube ebenfalls mittels Zensur eingegriffen und politische Manipulation massiv und aggressiv betrieben.

  • Prof. Dr. Carsten Scheller
  • Dr. Bodo Schiffmann
  • Virologin Prof. Karin Mölling Max Planck Institut
  • Epidemiologie, Lungenarzt, Amtsarzt Dr. Wodarg
  • Prof. Dr. med Sucharid Bakhdi
  • Prof. Dr. Stefan Hockertz
  • Allgemeinmediziner Dr. Marc Fiddke
  • Dr. Michael Spitzbart

Euthanasie nach Art von Mengele in Frankreich! Keine Übertreibung! —!Wichtigstes Video!—

Der Arzt Dr. Bodo Schiffmann berichtet über die Zustände in französischen Krankenhäusern und eine ihm zugekommene offizielle Anweisung in Frankreich über 80 jährige Krankenhaus-Patienten mit Opiaten zu töten. Das legt den Verdacht nahe das auch in Italien die Todeszahlen von angeblich Corona-Kranken so in die Höhe getrieben wurden. Unvorstellbar! Keine Übertreibung! Ansehen!

Es ist anzunehmen die selbe Vorgehensweise aus Frankreich wird vom BRD-Regime nachgeahmt!
Die im Video gezeigte offizielle Seite der EU, die statistisch europäische Todesfälle erfasst ist hier zu finden.

Dr. Bodo Schiffmann weist massiven Wissenschaftsbetrug durch RKI nach!

Imuniologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz

Prof. Dr. Stefan Hockertz erläutert das Corona nicht gefährlicher als Influenza ist.

Der fehlende Part RT-Deutsch zur Corona-Kriese, Interview mit Internist Dr. med. Claus Köhnlein

Interview mit Internist Dr. med. Claus Köhnlein. Fazit: Corona nicht gefährlicher als Erkältung!

Hamburger Allgemeinmediziner Dr. Marc Fiddke über Corona Bertrug!

Prof. Dr. med Sucharid Bakhdi: Corona nicht gefährlicher als Grippe, getroffene Maßnahmen aber tödlich!

Sucharit Bhakdi (* 1. November 1946 in Washington, D.C.) ist ein Mediziner und Facharzt für Mikrobiologie. Er war Professor an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und war 22 Jahre lang Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene.[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Sucharit_Bhakdi

Nachtrag Prof. Sucharit Bhakdi moniert Wissenschaftsbetrug in der Zählweise angeblicher Corona-Opfer

Epidemiologie, Lungenarzt, Amtsarzt Dr. Wodarg: Corona ist inszenierte „Politik“

Schweinegrippe 2009 alles wiederholt sich, wer hatte Recht, Wodarg oder Droste?

Virologin Prof. Karin Mölling Max Planck Institut: Influenza gefährlicher als Corona, Bogen überspannt!

Verzweifelter Appell zur Rückkehr zu Wahrheit und Wissenschaft von Prof. Sucharit Bhakdi, offener Brief an Merkel!

Dr. Bodo Schiffmann: Robert Koch Institut gibt Anweisung Autopsien zu verweigern! Wissenschaftsbetrug!

Corona Virus – Prof. Dr. Carsten Scheller bekräftigt Vergleich mit Influenza, vom 24.03.20

Prof. Dr. Carsten Scheller erläutert das Influenza 2018 weit aus höhere Todeszahlen forderte als Corona.

Interview von Compact-TV mit Mediziner Dr. Michael Spitzbart

Wie WHO, Politik und Pharmaindustrie uns belügen. Ausgangssperren, Todesängste, Massenarbeitslosigkeit: In der Corona-Panik steht die Welt am Abgrund. Der renommierte Mediziner Michael Spitzbart meint jedoch: Corona ist kein Todesvirus, die Angst ein medial angefeuerter Hype. Dabei geht Spitzbart auch mit dem omnipräsenten Chef der Virologie an der Berliner Charite, Christian Drosten, hart ins Gericht. Am Ende der Hysterie gibt es wohl nur ein Superlativ: Die Profite der Pharmakonzerne.

Freimaurer Sprachgebrauch

Freimaurer Sprachgebrauch verdolmetscht von Erich Ludendorff in Vernichtung der Freimaurerei durch Enthüllung ihrer Geheimnisse.

Freimaurer haben ihren eigenen Sprachcode der aufgrund der anders -artigkeit ihrer durch Halacha-Recht gegebenen „Lebenswirklichkeiten“ eine völlig andere Bedeutung hat als man vorerst annimmt. Erich Ludendorff hat dies in seinem oben verlinktem Buch übersetzt.

Wohltat«, »Wohltun« —- ist jede verbrecherische Tat, vor allem jeder Krieg, jeder revolutionäre
Massenmord und einzelne Mord die für die Verwirklichung der Judenherrschaft angezettelt werden.
Darum nannte sich ja auch die Lyoner Loge, die die französische Revolution und damit den« Mas-
senmord an dem blonden Adel Frankreichs herbeiführte, Loge der »Ritter der Wohltäter«.

Vorsichtig sein« — heißt voraussehen, wer den Judenzielen gefährlich werden könnte, um ihn
rechtzeitig zu verfemen, den »Stein aus dem Weg zu räumen«. Die Illuminaten haben in ihren
Geheimsatzungen deshalb angeordnet, daß jede bedeutende Persönlichkeit die ihnen — als Schrift-
steller oder Staatsmann — irgend einmal wegen ihrer Begabung gefährlich werden könnte rechtzei-
tig zu beobachten, zu bearbeiten, und
Wenn sie nicht willig und hörig würde, sofort zu „verfemen“, d.h. durch Verleumdung „unmöglich“
zu machen ist. Die Sowjetjuden werden in Geheimbünden zur »Vorsicht« ermahnt, alle rechtzeitig
zu töten, die ihnen je— später gefährlich werden könnten und jedes Gefühl des Mitleids dabei aus-
zuschalten.

Barmherzig sein« — heißt zu Ehren Jahwehs und so, daß es ihm und den Judenzielen nützlich ist,
von den den Gojim geraubten Schätzen, Almosen an die Beraubten geben und so Judentum und
Freimaurerei mit dem Schleier der Mildtätigkeit schützend vertarnen.

Wahrheit«—— heißt »Gerechtigkeit«, »Gerechtigkeit« aber heißt alles, was dem jüdischen Gesetz
dient und unangenehme Nachwirkung den Verbrechen der Freimaurerei und der Juden fernhält.

M e n s ch e n v e r e d l u n g« heißt Entsittlichung der Gojim und ihre Willfährigmachung zur
Mitarbeit an jüdischen Zielen gegen das arteigene Volk.

Menschheitsziele«, »Ziele der Toleranz und Brüderlichkeit, der Humanität erstreben« —- heißt in
den Völkern jedes Rasse-, Sippe- und Familiengefühl — jedes Artbewußtsein —- jede nationale
Selbständigkeit und Freiheitswillen töten und sie zu einem wehrlosen Menschenbrei umgestalten
der sich willig dem jüdischen Volke beugt, in dem alles andere herrscht als Brüderlichkeit und Hu-
manität sondern nur willenbrechende Gewalt.
Ähnlich ist es mit dem Begriff »Pacifismus«, er führt über Völkermorden hinweg, zur Entwaffnung
der Völker unter der Oberaufsicht einer Exekutivgewalt, die Juda befehligt. — «

Freiheit« —- heißt, zügellose, schrankenlose, skrupellose Tyrannei der Levitenpriester, das Vor-
recht, alles zu tun, was die jüdische Machtgier eingibt.

G l e i ch h eit« —- heißt, die unterschiedslose, vorrechtslose, gleichmäßige Versklavung aller Go-
jim unter den Juden.

Politiktreiben« nennt sich, wenn ein Goj für das Wohl seines Gojimstaates arbeitet. Da der Jude und
Freimaurer aber nur für den jüdischen Weltstaat handeln darf, fallen alle seine Taten nach dieser
Geheimsprache nicht unter den-Begriff »der Politik«. Sie treiben also keine Politik, wenn sie ihren
Zielen dienen, ebenso wie im alten Deutschen Heere keine Politik getrieben wurde«, wenn es va-
terländisch und monarchisch war. Es ist die gleiche Selbstverständlichkeit für Juden und künstliche
Juden; die Gebote Jahwehs zu erfüllen und die Menschen diesen Geboten und Zielen zu unterwer-
fen und nicht minder, daß der »Mann mit der Löwenhaut«, der Feldherr, wohl Judenkriege führen,
aber nie mit dem Worte »Politik«« im Sinne der Arbeit für sein Volk zu tun haben darf. Wird solche Arbeit geleistet, so ist das für den Juden und ihre Hörigen »schlechte Politik« und derjenige, der für das Volk sorgt, »ein schlechter Politiker«.

2.Mose 4.6 Und der HERR sprach weiter zu ihm: Stecke deine Hand in deinen Busen. Und er steckte seine Hand in seinen Busen und zog sie wieder heraus; siehe, da war aussätzig wie Schnee. 7Und er sprach: Tue sie wieder in deinen Busen. Und er tat sie wieder in seinen Busen und zog sie heraus; siehe, da ward sie wieder wie sein anderes Fleisch.

Die ständigen Lügen von correctiv

Freimaurer-Vereidigung!

Das BRD-Lügen-Collectiv das sich selbst correctiv nennt hat sich zum Blogbeitrag „Der Clan-Krieg in Hanau ist durch Mehrere Zeugenaussagen bewiesen!“ in üblicher Weise, wie man sie kennt, geäußert: Fakten und Zeugenaussagen verwerfend und verwischend. Folgendes dazu:


1. sind in dem Blogbeitrag entsprechende Zeugenaussagen von Augenzeugen gesichert und veröffentlicht, die aussagen das es sich um mehrere Russen handelte die schossen und ebenso aussagten es handelte sich um mehrere Täter, ebenso wie das der von der Logenpresse vorgestellte angebliche Täter Thobias R. nicht zu diesen Tätern gehörte!
2. ist die Generalbundesanwaltschaft oder ein anderes entsprechendes Organ der Grundgesetzbruderschaft, wie z.B. Polizei, BND, VS als Täter und mutmaßlicher Mörder an Thobias R. und Mutter im Blog genannt, ein Verdacht der sich aus der Vorgeschichte ergibt und im Blog logisch erläutert und dargelegt wird. Ein anderer Verdacht als Staatsterror geben die Tatsachen und Augenzeugenberichte nun mal nicht her, was Thobias R. und seine Mutter angeht! Die Vereinigung der Mörder nun als entlastende Quelle aufzuführen, ordnet sich ein in diesen groß aufgestelltem Staatsterror, dessen „Väter“ und Mitglieder sich allesamt in den Logen ihre Order holen, wie auch corretiv, und andere Presseorgane dieser Bruderschaft, so ist es doch nicht wahr correctiv!?
3. ist es unnötig eine unbegründete und unangebrachte Bemerkung zu einer Zeugenaussage zu wiederholen, „Bei der Aussage handelt es sich um eine Fehlbeobachtung“ die eines der israelischen Hetzblätter Welt unter die Augenzeugen Aussage ohne Begründung hingekliert hat um ihre Leser in der Wertung der Zeugenaussage zu manipulieren! Die grottige Bemerkung von Welt ist aber sehr wohl auf dem Blog abgebildet!

Der Clan-Krieg in Hanau ist durch mehrere Zeugenaussagen bewiesen!

(Dieser Blogbeitrag wird ständig erweitert und aktualisiert. )

Das bedeutet wiedermal das BRD-Regime führt einen diabolisch perfiden Krieg gegen die eigene indigene Bevölkerung! Aus den folgenden Zeugenaussagen geht hervor das es sich um einen Clan-Krieg zwischen russischen/osteuropäischen und osmanischen Mafia-Gruppen, mit zudem Polizei© BEKANNTER kürzlicher Vorgeschichte und entsprechenden Ereignissen handelt.

Das Tobias R. gemäß Augenzeugenberichten nicht der Täter war, beweist ebenso Thobias R. und seine Mutter wurden von der Polizei©, oder sonst einem Organ des BRD-Regimes ermordet um der Öffentlichkeit einen deutschen Schuldigen zu präsentieren! Da es eine skurrile Anzeige von Thobias R. bei der Bundesstaatsanwaltschaft, bezüglich gegen ihm angewendeten Mind-Controll gegeben haben soll, liegt nahe die Bundesstaatsanwaltschaft o.ä. BRD-Organ durchstöberte wahrscheinlich in Hast ihre Akten, auf der Suche nach einem passenden Schuld-Tölpel, entschloss sich für Thobias R. und tötete ihn, schmierte wahrscheinlich selbst das nirgends komplett einsehbare, sondern immer nur in Auszügen zitierte „Manifest“ und konstruierte in Windeseile eine Homepage, denn die war erst nach der Tat entstanden!

Die Zeugenaussagen der folgenden Zusammenstellung (Video hier drunter) sprechen von mehreren Tätern die Russen gewesen sein sollen, zudem wird von einem bereits vorher entstanden Clan-Krieg gesprochen, der in der Bevölkerung in Hanau bekannt war. Am gravierendsten ist aber Augenzeugenaussagen bestreiten vehement das der von der Logenpresse vorgestellte Thobias R. der Täter war, Statur und Haare passen nicht! Das Regime war anscheinend nicht auf diesen Mafia-Krieg vorbereitet. Das erkennt man an der grottigen Stümperhaftigkeit mit der sie die Öffentlichkeit einmal mehr hinters Licht führen will:

Eine Masse von Zeugenaussagen beweisen die Lügenlegende der Grundgesetzbruderschaft-Organe wie Presse, Staatsanwaltschaft, Kanzleramt etc.

Ein weiterer 1A Augenzeuge der sich in die obere Armada einfügt ist benachbarter Imbissbetreiber Cizar B, der zur Tat anwesend war. Springer Welt interviewte ihn. Siehe Screenshoot. (Springer-Artikel)

Auch im türkischen Fernsehen besteht ein Augenzeuge vehement darauf das der von dem BRD-Regime vorgestellte Täter auf keinem Fall dem tatsächlichen Täter entsprach, er sah nur einen Mann von hinten aber, Statur und Haarfarbe passen nicht.

Die Aussagen sind leider auf türkisch ich habe sie mir auf Facebook von 2 Leuten übersetzen lassen:


Ein weiterer Anwohner hat kurz vorher mehrere Männer gesehen:

Anwohner hat vorher mehrere Männer gesehen.


Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. (…)

Präambel Grundgesetz

Die Homepage wurde erst nach der Tat angelegt!

Die angebliche Homepage des Opfers http://thobias-ratjen.de/ war bei meiner Suche auf der wayback-machine die Webseiten archiviert auf archive.org am 21.02.2020 Mittags noch vorhanden. Allerdings gab es die erste Speicherung von der Seite erst am 20.02.2020 um 10.14 Uhr, also nach der Tat und ab da an gab es noch 6 weitere Speicherungen durch die wayback-machine, bis zu dem Zeitpunkt an dem ich drauf schaute 21.02. ca Spät-Mittag. Zu dem Zeitpunkt als ich sie mir dort ansehen wollte, war allerdings der Zugang auf die Speicherung eingeschränkt worden, man konnte sie sich bereits nicht mehr ansehen „no permission!“.
Heute am 22.02.2020 ist auch diese Spur, das sie erst nach der Tat am 20.02. entstanden ist gelöscht. Die Wayback-Machine kennt seine HP von da ab gar nicht mehr. Wenn sie nun innerhalb von ca 28 Stunden (20.02.2020 10Uhr – 21.02.2020 ca Mittags) 7 mal den Zustand speichert, kann man sich die Taktung ausrechnen mit der sie speicherte: Sie speicherte alle 4 Stunden. Das würde bedeuten die Homepage von Thobias R. ist ca um 6.14 Uhr am 20.02.2020 entstanden!

Die Löschung ist zudem nicht regulär, sondern es ist gerade der Sinn der Wayback-Machine das Internet zu archivieren. Man hat bewusst und irregulär gelöscht und ist international aktiv geworden um das tun zu können, das bedeutet man hat „diplomatischen“ Aufwand betrieben um diese Spuren zu löschen!

Die Logenpresse entblößte sich und ihre perfide Intention weiterhin und redete in ihrer Verzweiflung sofort massiv und plakativ von einem Bekennervideo. Es gibt aber kein Bekennervideo Thobias R. bekennt sich in seinem Video zu keiner Tat.

Eine vorbereitete und abgesprochene Legende wird durch die Logenpresse verbreitet


Diese verlinkte Seite weist Zeit-chronologisch nach das die Veröffentlichung der False-Flag-Legende in der Logenpresse vorbereitet gewesen sein muss.

Manifest eines psychisch Verwirrten

Das angebliche von ihm geschriebene Manifest zwingt gemäß den Auszügen die man davon zu lesen bekam, jedem mit gesundem Menschenverstand den Schluss auf: das Thobias R. psychische Probleme hatte. Er behauptete darin das er bereits als 10 Tage alter Säugling Stimmen im Kopf hörte die ihm Befehle gaben, das ist irre aber war nicht die einzige eindeutig irre Aussage dieses Manifests! Das Manifest war der ganzen Presse bekannt, jedoch entblößt sie auch hier eindeutige ihre Intention und Heuchelei dadurch das kein Wort davon erschien, das es sich bei ihm um einen psychisch kranken Mann handelte, auch das beweist wieder einmal mehr die Gleichschaltung der gesamten Logenpresse und natürlich die perfide diabolische Vernichtungswut gegen die indigene Bevölkerung. Man erinnere sich es wurden alle Bahnhofstreter sofort zu psychisch kranken Einzeltätern erklärt, beim Regime-Mordopfer Thobias R. wird jedoch mit aller Kunst der Verlogenheit und diabolischen Propaganda ein Zivilisation gefährdendes Netzwerk konstruiert. Die Zivilisation wird durch das BRD-Regime verdorben und zerstört. Das ist mein Schluss nicht nur aus diesem Ereignis.

Kameras in der Shisha-Bar and so on:

Ein weiteres interessantes Video mit neuen Informationen über Bildzeitungs-Berichterstattung und dem Bürgermeister von Hanau:

So Grotten plump versuchen sie weiter zu manipulieren!

Bildzeitung präsentiert ein total verpixeltes und für Jedem erkennbar nach bearbeitetes Täter Bild! Es ist aber auch bei diesem Bild erkennbar das dort keine schwarzen Pixel zu sehen sind, die die Haarfarbe des Opfers Thobias R. einst hätten darstellen können. Auch die schmale Statur von Thobias, kann diese Verhöhnung der Intelligenz der Bildleser, nicht darstellen.

Oliver Janich stiftet Verwirrung

Der von mir mutmaßlich als Freimaurer auf der Flucht vor seinen Brüdern, angenommene Freimaurer Oliver Janich stiftet Verwirrung. Das ist mein persönlicher Kommentar zu seinem Video und meine persönliche Überzeugung zu Janich, von der ich nicht erwarte das sie jeder teilt, da ja leider kaum jemand über Freimauerer Bescheid weiß, entsprechende Aufklärung ist aber verlinkt.
Die naheliegendste Annahme wird von ihm gar nicht thematisiert oder recherchiert: Ein Bandenkrieg zwischen mafiösen Strukturen, die durchaus auch mit Geheimdiensten ihrer Heimatländer, aber das kann uns in erster Linie egal sein, verbunden sein könnten, der der Grundgesetzbruderschaft als Überraschung am Wochenende auf die Füße viel, für den sie in Windeseile einen deutschen Schuldigen suchten damit ihnen das ganze BRD-Regime inklusive genozidaler Migrationswaffen angriffen, aus Ländern die diese Weltdiktatur Zu-Arbeiter der Verwaltungs-Karriersten und Gaukler aus Kunst, Kultur, Presse und Universitäten zu Wüsten machten, nicht um die Ohren fliegt und Thobias R. inkl. dummer weise anwesenden Mutter als Schuldtölpel ermordeten.

Mit solchen Mindfucks arbeiten Freimaurer eben von jeher: Opposition besetzen, Verwirrung und Zweifel auf psychologischen Eben auf Teufel kaum raus stiften aber hinter den Kulissen brüderlich verbunden sein. Dieses von ihm angesprochene komische Q musste natürlich von False Flag reden, weil das alles in Eile so Grotten schlecht organisiert ist so z.B. auch mit der HP von Thobias R., die erst nach der Tat und Thobias Tod entstand. Auch hier nichts darüber von Janich!

Alles sehr weit hergeholt bis von weit hinterm „Andromeda-Nebel“ oder sonstwo aus den Tiefen des Kosmos. Freimaurer Janich entwirft die nebulöse Clowd, von der keiner was sicher wissen oder sie jemals durchschauen kann, weil sie weit hinter dem Horizont ist, wenn denn überhaupt. Und nach dem er soviel Kakophonie und Undurchschaubares gestreut hat, sagt er natürlich: „ja ja und wir haben keine Beweise dafür und so ist es nun mal“
Ja ja, wir wissen nichts, werden wir nie und müssen alle weiter treu doof gegenüber dem BRD-Regime unseren Kopf in den Sand stecken. Das ist kabbale Psyop wie am Reißbrett des Meisters vom Logenstuhl entworfen, bravo!

Vielleicht war es ja kein Q der dieses Attentat gestiftet hat, sondern vielleicht war es ja ein QR-Kot aus Russland vom FSB der seine Mitarbeiter innerhalb der russischen Mafia los schickte um unter den Rothschildbrüdern, die gerade einen Einmarsch in Russland trainieren, in der BRD für Stimmung zu sorgen. Die beiden Talmud – Fraktionen scheinen sich ja seit Jahren tatsächlich sehr uneinig und der die Grundgestzbruderschaft so richtig unter Druck setzen wollte. Das wäre auch eine mögliche Alternative. Aber es kann uns egal sein, uns kann es reichen zu wissen das beide Gruppen hier regulär nichts verloren haben, Russen aber eher als Osmanen. Zu der Hypothese scheint zu passen das die Russen in der Duma die Rechtswidrigkeit der völkerrechtlich verpfuschten nicht statt gefundenen Wiedervereinigung thematisieren wollen, wäre schön wenn sie auch was über die Lüge in der Präambel des Grundgesetzes sagen würden.

Die Lügen von Correctiv

Vater zwang-psychatriert!

Da man aufgrund der Zeugenaussagen und der angeführten Verschleierungs-Beweise davon ausgehen muss das BRD-Organe Thobias R. und seine Mutter ermordeten, spottet es geradezu jeder Beschreibung wenn Merkel und Co um die einen Angehörigen Trauer heucheln und von einer politischen Straftat eines Deutschen faseln, der sich sowieso vom Staat verfolgt fühlte, warum auch immer, aber in vorletzter Instanz dafür verantwortlich sind, das ein trauender Vater in Angst und Verzweiflung, mit dem Leben bedroht, von diesem diabolischen Regime weg gesperrt und ihm bis auf weiteres vollkommen ausgeliefert ist! Vermutlich um ihn davon abzuhalten mit der Presse zu sprechen, das muss man annehmen!

Der hat mein Mitgefühl!

Das ist tatsächlich die BRD 2020, sie hat sich völlig entblößt, man beachte die Präambel des Grundgesetzes! Eine Lüge im selben Satz mit der Nennung Gottes auf der ersten Seite des konstitutionellen Gesetzes und urteile bitte einmal darüber! Was kann das bedeuten, was kommt dabei raus und was ist das für eine Schande vor aller Welt! Worauf wollen die Deutschen noch stolz sein? Ihre Würde wird geschändet und getreten und das Gesetz sagt im vorhinein: alles was noch kommt ist Lüge!

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

Präambel Grundgesetz


Die Zeitchronologie des angeblichen Tathergangs ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Ein mir bekannter Blogger und Kampfgefährte gegen das Finanzsystem und den BAG Shalom, aus meiner Zeit als ich noch Kurzzeit-Mitglied in der PDL war (jeder sammelt halt seine Erfahrung) Helmut Barth-Engelbart stellte auf seinem Blog die Unmöglichkeit der Zeitchronologie des Tathergangs da.

Emails sicher verschlüsseln Mit PGP

Email Verschlüsselung muss um sicher zu sein, natürlich auf dem eigenem Rechner statt finden und darf erst auf dem Empfänger-Rechner entschlüsselt werden.

Es gibt ein Verfahren das das ermöglichen kann, es nennt sich PGP. Der Nach- oder Vorteil: Es müssen immer beide: Empfänger und Sender PGP-Verschlüsselung für die Emailadresse eingerichtet und den öffentlichen Schlüssel, des Schlüsselpaares auf einen dafür kostenlos verwendbaren Schlüsselserver hochgeladen haben. Dadurch das beide, als Sender- und Empfänger-Schlüssel bereits bei der Verschlüsselung beteiligt sind, wird sicher gestellt das der richtige Empfänger vom richtigen Absender die richtige Mail empfängt und nur er sie entschlüsseln kann.

Ist das der Fall, haben beide PGP eingerichtet kann man eine veschlüsselte PGP-Mail verschicken. Leider haben die Allerwenigsten PGP eingerichtet. Das ist leider der große Nachteil, man muss PGP erst promoten und es muss sich erst verbreiten.

Das Verfahren funktioniert also so:

Der Sender schreibt eine Email an Empfänger muster@muster.de und klickt auf Verschlüsselung. Das emailprogramm der Wahl, sucht daraufhin den öffentlichen Schlüssel von Muster. Findet es einen öffentlichen Schlüssel von Muster, dann nutzt es den eigenen geheimen/privaten Schlüssel und den öffentlichen Schlüssel von Muster um die Email zu verschlüsseln. Also 2, den eigenen geheimen und den fremden veröffentlichten Schlüssel des Empfängers.

Empfängt Muster die Mail, entschlüsselt er sie mit seinem eigenem privatem Schlüssel und dem öffentlichen Schlüssel des Absenders.

Mit dem Verfahren ist dadurch sicher gestellt das nur der Empfänger die mail entschlüsseln kann, bitte richtet euch das ein 🙂

Die jüdisch christlichen Werte sind Slaven!

Bildergebnis für sklave

Wer sich immer gefragt hat was die oft zitierten jüdisch-christlichen Werte sind, findet in diesem kurzen Beitrag die erschöpfende Antwort.

Wir leben leider in einem völligen Lügenpfuhl und das mindestens seit 1500 Jahren, der Pfuhl durch sumpft all unsere Vorstellungen über Zivilisation und Geschichte. Die sogenannte Christianisierung die uns und dem Rest der Welt als Grundstein europäischer Zivilisation verkauft wird, kam mit Völkermord und Gewalt durch Karl „dem Großem“ nach Europa. Die Katholische Kirche war nie christlich im Sinne der Evangelien, sondern scheint von Anfang an ein jüdisches Herrschaftsinstrument römischer Talmud-Juden gewesen zu sein. Bis Martin Luther sie übersetzte war die Lektüre der Evangelien nur katholischen Priester möglich/erlaubt und war sonst als Häresie verboten.

Der Talmud definiert Juden als Juden über das Vorhanden sein einer jüdischen Mutter bis Ur-Urgroßmutter. Das Vorgehen der Talmuds, die in der sogenannten Diaspora auch zur Zeit Roms bereits einen bis nach Asien reichenden Goldhandel aufgebaut hatten, war, das sie ihre Frauen an wohlhabende Nichtjuden verheirateten und einige Generationen später die Nachkommen mit Gold und der Überraschung verblüfften das sie Juden wären. So auch Karl Martell der dann in ganz Europa seine ehemaligen deutschen Stammesbrüder nieder metzelte oder/und jüdischen Sklavenhändlern als Sklaven übergab, daher stammt dann auch das Wort Slave (Grimms Deutsches Wörterbuch). Slaven (Sklaven) waren die Kelten/Germanen/Arier im Osten Europas die von der katholischen Kirche und Martells Schergen nicht erreicht wurden, sie wurden jüdischen Sklavenhändler als Sklaven überlassen, die von Karl das Sklavenmonopol für diesen Sklavenhandel bekommen hatten. Das sind also die Slaven!

Ist das tatsächlich so gewesen?!

Bischoff Agobard schrieb als Zeitzeuge darüber folgendes an Karl Martell:

Auszug aus „Der Sklavenhandel eine Spezialtiät der Juden“

Die jüdisch christlichen Werte liegen also im Osten Europas, es sind die Slaven.

1 2